KinderKirchenTage – Rückblick

„Überall auf der Welt glauben Kinder an Gott“ – dieses Motto stand über den Kinderkirchentagen in Waren in den Winterferien 2016.
47 Kinder, 3 von ihnen sogar aus Syrien, hatten sich als Teilnehmer der Kinderkirchentage angemeldet und wollten in Spiel, Spaß, Liedern, kleinen Theaterstücken, Tänzen und Gesprächsrunden erkunden, wie die Kinder in der ganzen Welt leben und glauben.
Sehr liebevoll hatten die Organisatoren aus der Sankt Mariengemeinde, der Sankt Georgengemeinde, der Heilig Kreuz Gemeinde und dem evangelischen Hort der Arche Schule ein buntes Programm vorbereitet.
Montag und Dienstag starteten erlebnisreiche Tage mit Gesang und Gebet in der Kirche Heilig Kreuz in der Goethestraße. Dort erfuhren die Kinder mit Hilfe einer großen Weltkarte, wohin die Reise am jeweiligen Tag führen würde. Danach ging es zur Arche Schule, wo verschiedenste Aktivitäten auf die Kinder warteten. Die Weltreise über alle Kontinente hinweg machte die Kinder mit Origami aus Japan und mit Tänzen aus Amerika bekannt. Die Kinder schauten ein kleines Theaterstück über das Leben in Afrika und bastelten Trommeln.
Am Mittwoch stand ein Ausflug zum Zoo in Rostock auf dem Programm, wo die Kinder Tieren aus der ganzen Welt begegneten.
Der Donnerstag als letzter Tag begann ebenfalls in der Kirche. Danach war Schnippeln, Kochen und Rühren angesagt, denn die verschiedenartigsten Speisen rund um den Erdball verwöhnten die Gaumen aller Kinder und Erwachsenen.
Vier unvergessliche Tage gingen zu Ende, als am Donnerstagnachmittag mit einem kleinen Gottesdienst der Abschluss der Kinderkirchentage gefeiert wurde.
Das Lied „Der Vater im Himmel segne uns und passe auf uns auf“ soll alle Teilnehmenden und Gäste durch die kommende Zeit begleiten.