Chor

Montag abends ist immer Chorprobe.
Seit 1946 besteht der kath. Kirchenchor in Hl. Kreuz.

Bis Anfang der 60er Jahre leitete ihn der Berufsmusiker Richard Müller, danach engagierte sich das Chormitglied Hans Rechner für den Erhalt des Chores. Die inzwischen geringer werdende Mitgliederzahl, die ähnlich auch den Georgen-Chor in der evangelischen Gemeinde betraf, führte zu einem beherzten Entschluß: den ökumenischen Zusammenschluß beider Chöre.

Unter der 15 Jahre währenden Leitung des evang. Kirchenmusikers Heinrich Timm wurden neben Gottesdienstgestaltungen in beiden Kirchgemeinden auch nennenswerte Konzerte von Bach, Händel und Mozart mit Orchester zu Gehör gebracht.

Nachdem Herr Timm 1996 in das Rentenalter verabschiedet wurde, übernahm Frau Johanna Tammer als Organistin von Hl. Kreuz den Chor.

Durch die Bildung eines neuen evang. Chores teilte sich der gemeinsame Chor, und so hatten die einzelnen Chöre auch wieder die Gelegenheit, sich mehr in die jeweils eigene Liturgie einzubringen. Trotzdem gibt es weiterhin gemeinsame Auftritte zu ökumenischen Gottesdiensten oder zum traditionellen Adventskonzert.

Die Sängeranzahl unseres Chores schwankt zwischen 25 und 30 Frauen und Männern, von denen manche schon auf eine lange Mitgliedschaft zurückblicken können, deshalb ist es wichtig, dass dringend neue und junge Leute zur Verstärkung den Weg zu uns finden, damit es auch in den nächsten Jahren noch heißen kann:

Montag abends um 19.30 Uhr ist immer Chorprobe.